Richtige Ernährung für den Dackel, Fisch ja oder nein?

Die Ernährung eines Dackels muss auf einer ausgewogenen Zusammensetzung des Futters und der richtigen Portionierung basieren. Wichtig ist es artgerechtes Futter zu kaufen und auf Kleinigkeiten aus der Nahrung des Menschen gänzlich zu verzichten. Dabei ist es vollkommen unwichtig, ob der Dackel sich für die angebotene Menschennahrung begeistert. Auch Essensreste dürfen nicht als Hundefutter verwendet werden, nur hochwertiges Hundefutter ist gut für Ihren Dackel.

Niemals Schokolade!

Jeder Hundehalter sollte sich merken, dass die menschlichen Vorlieben sich nicht auf Hunde übertragen lassen. Manche Stoffe, die in Schokolade enthalten sind, sind für den Dackel giftig und können in extremen Fällen sogar zu Herzversagen führen. Manche Fruchtsorten und Nachtschattengewächse können sich genauso negativ auf Ihren Hund auswirken und haben im Futternapf Ihres Dackels nichts verloren.

Trocken- oder Feuchtfutter?

Es hängt immer vom Einzelfall, welche Futtersorte optimal für einen Hund ist. Allerdings gibt es einige Regeln nach denen man sich richten kann. Die trockene Hundenahrung ist eine der einfachsten Arten, Ihren Dackel zu füttern. Sollten Sie sich für diese Sorte entscheiden, dann müssen Sie immer darauf achten, dass Ihr Hund immer einen freien Zugang zu einem Wassernapf mit frischem Wasser hat. Die Fütterung mit Nassfutter aus der Dose erfordert zwar mehr Zeit, birgt aber einige Vorteile. Manche Dackel bevorzugen diese Sorte eindeutig und Nahrungsergänzungsmittel und Tabletten können über Feuchtfutter viel besser verabreicht und vom Dackel aufgenommen werden. Beide Sorten können aufeinander abgestimmt und abwechselnd benutzt werden. Achten Sie aber darauf, niemals beide Sorten zusammen zu servieren, da dies Verdauungsstörungen hervorrufen kann, die besonders älteren Tieren schaden können.

Thema Fisch

Obwohl man mit Fertigfutter auf der sicheren Seite steht, kann frisch zubereitetes Futter vorteilhaft für Ihren Dackel sein. Oft taucht dabei die Frage auf, ob Fisch genauso unbedenklich ist wie Fleisch. Welche Regeln muss man als Hundehalter beachten? Grundsätzlich ist Fisch eine sehr gute Idee, denn die Menge an Vitamin D und ungesättigten Fettsäuren ist nicht nur für den Menschen gesund. Dieser hochwertige Eiweißlieferant darf also an Ihren Dackel verfüttert werden, aber einige Dinge müssen beachtet werden. Der Fisch darf weder gewürzt, noch gesalzen werden, sonst ist es durchaus möglich, dass Ihr Dackel stirbt. Grundsätzlich ist Seefisch dem Süßwasserfisch vorzuziehen, da er den Jodbedarf Ihres Dackels um Einiges besser deckt und leichter verdaulich ist. Süßwasserfische müssen zudem immer erst gekocht oder gegart werden, da sie ein schädliches Enzym enthalten, welches zum Abbau von körpereigenen Vitaminen führen kann. Gekochter Fisch ist somit empfehlenswerter. Achten Sie auch immer darauf, besonders frischen Fisch zu benutzen, denn nur so nutzen Sie das gesamte Potential dieses gesunden Snacks. Für zwischendurch eignen sich auch kleine, getrocknete Fische, denen in einem möglichst vitaminschonenden Verfahren das Wasser entzogen wurde.

Sparen beim Futter Einkauf

Während früher noch viel beim „Laden um die Ecke“ eingekauft wurde, gibt es immer mehr große Online-Shops für Tierfutter, wie z.B. Zooplus oder Fressnapf. Dort gibt es eine große Auswahl an Futter für Dackel und andere Hunde. Obwohl zu den reinen Bestellkosten noch der Versand hinzukommt, rechnet sich die Bestellung meistens trotzdem. Und mit ein wenig Recherche, kann man auch mit einem Gutscheincode die Versandkosten einsparen.

Vorsicht Übergewicht

Als Halter eines Dackels müssen Sie besonders stark auf die richtige Einteilungen von Portionen achten, da übermäßig viel Futter zu Übergewicht führt und besonders schädlich für die Gesundheit des Hundes sein kann. Der Lebensweise des Dackels muss dabei eine große Bedeutung zugeschrieben werden, da ein aktiver Dackel auf dem Land anders zu ernähren ist als ein Haushündchen in der Großstadt. Dackeln, die sich nicht sehr oft bewegen und austoben können, sollte kein energiereiches Futter gegeben werden. Achten Sie zudem immer darauf, keine allzu großen Portionen zu geben und die Menge an Nahrung an die Größe und das Alter Ihres Dackels anzupassen.

 

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.